Eggert Kessler führt das erfolgreiche Familienunternehmen mit 18 Mitarbeitern seit den 90ern. Als Meister und Mitglied der Innung machte er die Firma zu einem vollumfänglichen Handwerks- und Ausbildungsbetrieb, der in jedem Jahr mindestens einen jungen Menschen ausbildet.

Jede Generation der Kesslers hat dem Geschäft ihren eigenen Stempel aufgedrückt. Paul Kessler eröffnete 1956 die Tapetenstuben in Speldorf. Heide und Hartmut Kessler erweiterten das bis heute an der Düsseldorfer Straße ansässige Tapetenhaus um die Bereiche Dekoration und Malerarbeiten, Farbe und Teppich. Noch immer wird im eigenen Atelier genäht.

Mit der erfolgreich bestandenen Meisterprüfung von Erik Eggert Kessler wird die vierte Generation ihre Vorstellungen in die Kessler GmbH einfließen lassen. Seine Ausbildung hat der 23-Jährige in Duisburg absolviert, danach wechselte er direkt auf die Meisterschule in Düsseldorf, wo er als Jüngster seiner Klasse nach anderthalb Jahren erfolgreich abschloss. Seine Leidenschaft sind kreative Techniken in der Gestaltung.

Dass Erik nun in seine Fußstapfen tritt, war für Eggert Kessler nie selbstverständlich - und bereitet ihm deshalb eine große Freude.